WELCHES TIER BRAUCHT HILFE?

Eine Katze mit „festem“ Wohnsitz trägt eventuell ein Halsband, ist gechipt, sieht gepflegt aus und hält sich vorwiegend in einem bestimmten Radius ihres Hauses auf.1-nachher-1

Eine oder mehrere Katzen ohne irgendwelche Identifikationsmerkmale, die zusätzlich meist etwas struppig und ungepflegt aussehen oder andere Verhaltensweisen aufweisen als normale Hauskatzen und ständig im Freien anzutreffen sind, werden als Streuner bezeichnet.

Doch auch hier gibt es Unterschiede. Streuner ist nicht gleich Streuner. Es gibt scheue Streuner, die wild leben und auch nicht unbedingt menschliche Nähe suchen.

Sie leben oft sehr zurückgezogen und sind durchaus in der Lage sich selbst zu versorgen, weil sie das meist schon seit Jahren nicht anders gewohnt sind.

Die andere Art von Streuner-Katzen sind diese armen Katzis, die von ihren Menschen ausgesetzt wurden. Sei es von der einheimischen Bevölkerung oder von Touristen, die ihr Haustier einfach irgendwo zurückgelassen haben.

RMB ANIMAL RESCUE INTERNATIONAL

RMB ANIMAL RESCUE INTERNATIONAL

HAUSKATZEN & STREUNER

Diese „ausgesetzten“ Streuner-Katzen gibt es in Urlaubsgebieten on Masse.

Diese Tiere sind das Kernproblem, sie sind es nicht gewohnt um ihr Futter zu kämpfen.

Sie streunen umher, immer auf der Suche nach Fressbaren und müssen sich dabei mit Artgenossen auseinandersetzen, die dieselben Ziele haben:

Futter und einen ruhigen Übernachtungsplatz.

Diesen Katzen sieht man meist an das sie Streuner sind. Sie sind manchmal nicht nur ungepflegt, sie weisen auch oft unübersehbare Mangelerscheinungen auf. Wechselnde Wetterverhältnisse, denen die Tiere ungeschützt ausgesetzt sind, Verletzungen, Parasitenbefall, Infektionen, Unterernährung etc.

Das sind die eigentlichen Problemfälle in diversen Gebieten, denn diese Katzen vermehren sich rasend schnell, da fast 95% nicht kastriert sind.

Futter bzw. Fütterungsregeln

 

Nahrungs(un)verträglichkeiten

 

Streuner-Tiere fressen aus Hunger fast alles was sie bekommen oder finden. Das heißt aber nicht,

dass sie auch alles vertragen.

Hier eine Liste von Lebensmitteln die Sie NICHT verfüttern sollten!

 

- salzhaltige und gewürzte Lebensmittel (Wurst/Fleisch)

- Knoblauch und Zwiebeln sind für Katzen, aber auch für Hunde, giftig!

- gilt ebenso für kakaohaltige Lebensmittel (beinhaltet Theobromin) – giftig!

- Geflügel (Knochen splittern, sind unverdaulich und können Darmverschlüsse hervorrufen)

 

Verträgliche Lebensmittel:

 

- wenig gewürzte Wurst in Maßen

- Fisch

- Milch ohne Milchzucker, laktosefrei (z.B. Kondensmilch)

- Joghurt, wenig gewürzter Käse

- weißes oder rotes Fleisch (kein Schweinefleisch

Parasiten können von der Katze auf den Menschen übertragen werden und breiten sich schneller aus als Ihnen lieb ist. Nicht nur in Ihrem Zimmer, unter Umständen verseuchen Sie über die Klimaanlage das gesamte Hotel!

Die meisten dieser Katzen haben aber selbst meist nur ein einziges Problem. Sie haben Hunger! Und zwar alle!

Sie helfen den bzw. allen Tieren am meisten, wenn Sie Organisationen und Vereine unterstützen die sich für die Tiere in dem jeweiligen Gebiet einsetzen.

Vorsicht!

Sollten Sie solch ein Tier mit auf Ihr Zimmer im Hotel nehmen, bekommen Sie eventuell ein großes Problem!

 

TOURISTEN-INFORMATION

 

Touristen, die ihren Urlaub in südlichen Ländern verbringen, werden oft mit unvorstellbarem Tierleid . konfrontiert ...

THEMEN FÜR DIE KATZ

HAUSKATZE & STREUNER

 

Welches Tier braucht Hilfe? Eine Katze mit „festem“ Wohnsitz trägt eventuell ein Halsband ...

VERLETZTE TIERE

 

Woran erkennen Sie eine kranke oder verletzte Katze?

Wann besteht Handlungsbedarf?

 

VERLETZTE TIERE

 

Woran erkennen Sie eine kranke oder verletzte Katze?

Wann besteht Handlungsbedarf?

SCHUTZVERTRAG/GEBÜHREN

 

Unsere Schützlinge werden nur mit einem Schutzvertrag plus Schutzgebühr abgegeben.  ...

REISEBESTIMMUNGEN

 

Pro Person dürfen nur max. 5 Tiere ein- oder ausgeführt werden. Liegt die Anzahl ...

FLUGPATE WERDEN

 

Wie sieht eine Flugpatenschaft aus?

Sobald ein Tier alle med. ...